zum Inhalt springen

Aktuelles Kursangebot

Hier finden Sie eine Auswahl anrechenbarer Veranstaltungen.
Weitere anrechenbare Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten unser Kooperationspartner.
 

**********************************************************************
Modul I: Lehrkompetenz
Titel: „Was ist denn hier los?“ – Gruppendynamik verstehen und für die
Lehre nutzen
Trainer: Nadine Böddicker
Termin: 6.3.2020


Titel: Lehren und Lernen
Trainer: Dr. Ursula Gießmann
Termin: 10.3. & 11.3.2020


Titel: Lehre in der Studieneinstiegsphase
Trainer: Torben Gebhart
Termin: 16.3.2020


Anmeldung
Nutzen Sie zur Anmeldung bitte das Anmeldesystem des ZHD.
**********************************************************************
Modul II: Selbstkompetenz
Titel: Stimmig und wirkungsvoll sprechen
Trainer: Marcus Brien
Termin: 11.02.2020; 10:00 - 17:00 Uhr


Anmeldung
Zur Anmeldung reichen Sie bitte das Anmeldeformular bei uns ein. Das komplette
Weiterbildungsprogramm sowie die Anmeldeformulare finden Sie hier.
**********************************************************************
Modul III: Führungskompetenz
Titel: Organisation verstehen und gestalten (Führung Aktiv, Modul 6)
Trainer: Dr. Hendrik Isdepski und Martin Dorobeck
Termin: 31.3.-1.4.


Titel: Vorbildlich führen (Führung Aktiv, Modul 1)
Trainer: Hubert Sonntag
Termin: 22.4.-23.4.


Anmeldung
Zur Anmeldung reichen Sie bitte das Anmeldeformular bei uns ein. Das komplette
Weiterbildungsprogramm sowie die Anmeldeformulare finden Sie hier.

**********************************************************************

Buchtipp

Rechtsdidaktik zwischen Theorie und Praxis
2. Fachtagung Rechtsdidaktik in Österreich
Astleitner / Deibl / Lagodny / Warto / Zumbach


Hierbei handelt es sich um einen Sammelband der Beiträge zur zweiten
Fachtagung an der Universität Salzburg zum Zusammenwirken von Didaktik
und Rechtswissenschaft im Herbst 2016.
Im Mittelpunkt der Tagung stand das Spannungsfeld, das sich aus
Veränderungen in der rechtswissenschaftlichen Bildung und Ausbildung
ergibt.
Die wiederkehrende Frage nach mehr Praxisorientierung bzw. dem
Verständnis des Studiums als Berufsvorbereitung spielte eine zentrale Rolle,
die in vielen Beiträgen aufgegriffen wurde. Daneben wurden die
Entwicklungsmöglichkeiten in der Lehrpraxis, insbesondere im Hinblick auf
neue, digital angereicherte Veranstaltungsformate und Prüfungsstrukturen
sowie durch die engere Verknüpfung von Forschung und Lehre, diskutiert.
Es ergibt sich, dass eine nachhaltige Verbesserung der juristischen Lehre
durch die Rechtsdidaktik als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis möglich
ist.
**********************************************************************